Weihnachten vorgezogen.

Irgendwie kann ich nicht warten. Nachdem ich beim stöbern wieder über den Wechselrichter mit integriertem 20A-Ladegerät gestolpert bin und ich mir das Angebot dieses Mal nicht durch die Lappen gehen lassen wollte, habe ich mein Sparschwein geschlachtet und Alibaba den Schinken geschickt. Dafür kommt der WR aus der Tschechischen Republik und liegt sicher unterm Weihnachtsbaum. Die Kleinteile und andere Geschenke kommen aber aus China und lassen sich den Rest des Jahres Zeit.
Die Sitzbank ist ausgeräumt und dem Umbau der Batterie steht nichts im Wege. Etliches wurde in der Bank gefunden und kritisch überprüft, ob es tatsächlich mitgeführt werden muss, oder ob es im Bedarfsfall unterwegs gekauft werden kann. Etliches ist da durch das Raster gefallen.
Nebenbei habe ich mir eine neue Brille anpassen lassen. In etwa 14 Tagen kann ich sie abholen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Weihnachten vorgezogen.

  1. chris sagt:

    Wie? Weihnachten war doch schon. Oder wie war das mit den Fahrrädern?
    Bleibt gesund. chris

    • Peter Trunner sagt:

      Die Fahrräder waren immer schön eingeplant. Und wer sagt das man nur ein Geschenk bekommt.

Kommentare sind geschlossen.