Eberbach

Hallo Leute. Sind bisschen unterwegs. Mein Bruder hat Heidelberg verlassen und liegt in Eberbach. Das ist sehr Wohnmobilfreundlich. Leider war die Anreise sehr schwierig. Ein Unfall auf der A81 Stuttgart Richtung Heilbronn auf Höhe Pleidelsheim. Das erschwerte schon die Fahrt nach Freiberg. Da liegt ein Paket das Herbert benötigt. Freiberg Bietigheim ging bis auf die B27, die habe ich im Ort umfahren. Nach dem Einkaufen wollte ich nach HN fahren, aber die B27 war komplett zu. Sind dann über Bönnigheim, Brackenheim, Sinsheim gefahren.
Gestern einen Tee getrunken, heute gemeinsam gefrühstückt.
Was bisher geschah.
Ein paar Kleinigkeiten am Mobil gerichtet. Im Keller eine Kartusche Körapur140 gefunden. Damit habe ich die Schotwand Dachterrasse zum Wohnzimmer neu verfügt. Die alte Füge sah scheiße aus! Fettfrei gemacht, rausgeschnitten, mit Verdünnung gereinigt, mit 180er aufgeraut, staubfrei gemacht und dann neu verfügt. Aussehen tut es jetzt gut. Natürlich war von dem Körapur noch was übrig. Spontan noch das Fenster auf der rechten Seite an der Oberkante eine Fuge gesetzt. Damit das sauber aussieht, mit Klebeband die Kanten abgeklebt. Gefällt mir.
Dann einen Geistesblitz gehabt. Auf der Dachterrasse liegen bei uns 2 Campingstühle und ein Alu-Rolltisch. Das muss immer gegen verrutschen gesichert werden. Billige Expandergummis taten da bisher ihren Dienst, die man aber wegen der Dachmechanik nirgends optimal anbringen könnte. Nun habe ich für jeden Stuhl zwei Besenstielhalter an die Schotwand geklebt. Die müßten ausreichend für die Kurvenkräfte sein. Der letzte Rest vom Körapur ging an die Arbeitsplatte in der Küche.
So, ihr seit nun im Bilde und ich gehe nachher in Eberbach spazieren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Eberbach

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.