Inari Campingplatz

Der Versuch die Heizung in der Nacht auf kleinster Stufe durchlaufen zulassen würde abgebrochen. Es war einfach zu warm. Unten im Wagen herrschten 27° und auf dem Fußboden begann man(n) zu steppen. Zu warm für meine zarten Fußsohlen.
Heute morgen zeigte die Batterie 12,0 an, genug um die Heizung abzuwerfen. Ein Blick in den Technikraum (rechter Küchenoberschrank) zeigte das der Solarregler arbeitete. Die Ausbeute bei bedecktem Himmel morgens um 1/2 8 ist aber mager. Wenn die Nächte länger werden, muss Energie eingespart werden. Der Plan ist, eine Kühlbox abzuschalten. Dazu müssen wir die Vorräte etwas reduzieren. Wir arbeiten fleißig an dem Plan und lassen es uns gut gehen.
Das Wetter in Finnland, die letzten 24 Stunden war ergiebige Regenfälle. Die Aussicht heute morgen, durchgängig bedeckter Himmel.
Jetzt reduzieren wir den Inhalt der Kühlboxen mit einem Sonntagsfrühstück am Montag!
Nach Inari waren er nur noch ein paar Kilometer. Ein paar dumme Rentiere wollten mich nicht vorbei lassen, aber ich habe beharrlich auf meine Chance zum überholen abgewartet und dann gnadenlos zugeschlagen. Mitten in Inari gibt es einen neuen großen Supermarkt. Frisches Brot, bisschen Gemüse und extra ungesundes Essen gekauft und den Campingplatz gesucht. Direkt am See gefunden, wir machen wieder Waschtag.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Inari Campingplatz

  1. Wolfgang sagt:

    Warum gibt es keine Koordinaten mehr?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.