Auf dem Weg nach Kirkenes.

Haben Inari hinter uns gelassen. Fahren bei schönstem Wetter um den See Richtung Kirkenes. Wollten nochmal am See wild übernachten, aber die wenigen Plätze waren entweder hässlich oder belegt. So sind wir weiter Richtung Norwegen gefahren und als sich in einem lichten Wald ein Gewässer im Hintergrund abzeichnete, bin ich zwischen den Bäumen, auf einer kaum sichtbaren Spur bis an die Böschung heran gefahren.

Die Stille wurde zweimal durch unser Aggregat gestört. Einmal für Kaffee und selbst gebackenen Kuchen und dann fürs Abendessen. Der Berufsverkehr hat nachgelassen und nichts stört jetzt die Ruhe am See. Oh doch, irgendwo bellt ein Hund, aber sonst ist es ruhig.
69.353016,28.262765

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Auf dem Weg nach Kirkenes.

  1. Chris sagt:

    Hallo Ihr Beiden,

    Kirkenes ist doof. find ich jedenfalls. Von da aus östlich zur Russengrenze nach Grense, die Kirche ansehen. Zurück nach nord-west in den Varanger Nationalpark und dann nach Gamvik. Da solltet Ihr aber vor dem Schnee sein, sonst müsst Ihr an der Schranke auf den Schneepflug warte.

    Grüße, C & C

    • Peter Trunner sagt:

      Kirkenes mache ich, wenn ich Mal eine geführte Tour mit Touristen habe, dann muss ich. 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.