Was gibt es Neues?

Der Waschtrockner hat im Test nicht so gut abgeschnitten, da er etwas laut ist. Dem habe ich mit Resten der Fußraumdämmung, eine Bitumenmatte, entgegen gewirkt.Die Bodenplatte mit Schaumstoff beklebt und gut ist.

Die Wassertanks in der Küche ausgebaut und die Auflattung abermals lackiert und alle Kanten mit Silikon versiegelt. Wassertanks schwitzen im Sommer beim befüllen, und ich möchte nicht das dieses Kondenswasser irgendwelchen Schaden anrichtet. Im Falle eines Wasseraustritts, fließt alles Wasser in die Duschwanne.

Die Tanks stehen dann auf Gummimatten und werden oben mit verschraubten Hölzern verkeilt.

Teile der Küche sind gefliest, Rückwand für Dunstabzug vorbereitet.

Der Sockel vom schrägen Wohnzimmerschrank ist fertig und die Schublade eingebaut.

Die Schublade fast zwei Kühlboxen.

Einiges wurde an der Dachkonstruktion extern bei einem Freund in der Firma gefertigt. Die Solarzellen und einige Teile für das Dach sind geliefert worden. Heute die Dachschublade beim Stahlbauer abgeholt, noch nicht bezahlt, und einiges an Geld in den Baumarkt getragen. Bodenbelag und ein paar Verschraubungen am Wassertank. Dort lässt sich nämlich der 1/2″ Schlauch fast nicht abziehen. Wenn ich unterwegs die Tanks reinigen möchte, muss das leicht zum ausbauen sein.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Uff……, der Wind machte mir echt Sorgen.

Habe nochmal 3 Spanngurte ausgepackt und die Giebelwand verstärkt.
Der Vorteil, es ist ziemlich laut und ich könnte schleifen und sägen ohne schlechtes Gewissen.
Konnte die Tage das Bad fliesen. Die Fliese ist 8,00m x 0,65m und muss angepasst werden. 😀

Der Wäscheschrank hat Fachbretter und den ersten Anstrich erhalten.
Die Waschmaschine steht noch nicht ganz hinten. Strom hat sie schon, Wasser und Ablauf ist in Arbeit.

Alle Türen, ausgenommen Küchenunterschänke, haben den Endanstrich erhalten und sind teilweise schon montiert.
Ich bin stolz auf mich.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ratet mal was ich heute gemacht habe.


Der Lack will mindestens 15°, das kriege ich im Zelt nicht gewährleistet. Daher muss das geheizte Womo herhalten. Ist alles bisschen umständlich, aber was soll ich machen bei dem Wetter.
Gestern mit Dago im Baumarkt gewesen und Wandbelag Küche/Bad gekauft, kommt morgen. Jetzt geht vieles gleichzeitig. Werde berichten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Duschwanne

Bin nun zwischenzeitlich am Rückwärtsbauen. Vieles wurde nur zu Test- oder Anpasszwecken montiert und muss nochmal auf die Bank. Die Duschwanne wurde mit Glasfaser ausgelegt und muss noch etwas gespachtelt werden.
Apropos Glasfaser. Ich bewundere meinen Bruder im nachhinein für den Bau seines Katamaran:

Der erste Becher Harz wurde viel zu schnell hart und die Hälfte musste ich wegwerfen. Natürlich hat diese Menge anschließend gefehlt. Aber man hat noch Reserven. Sehr exakt den Härter abgeschätzt und dieses Produkt lies mir mehr Zeit zum verarbeiten.
Da mangels Übung die Sache wie Berg und Tal aussah, musste gespachtelt werden.

Nach dem schleifen sieht es so aus:

Es ist mal wieder Wochenende und der Schleifer hat abermals seinen Geist aufgegeben. Das Lager hat gefressen, zum dritten mal. Nun haben die Lagerkosten den Neupreis des Deltaschleifers überstiegen. Ja, das Gerät ist von Aldi, aber die neuen Lager waren deutsche Wertarbeit. Schleifen macht eh zuviel Lärm am Sonntag, also werde ich mir eine leise Arbeit suchen und am Montag ein neues Lager organisieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Waschtrockner zieht ein.

Nachdem ich heute den Waschtockner auf seinen Platz gewuchtet habe,

konnte ich die Schranktüren fertig montieren.

Dabei stellte sich mir eine Frage: „Was ist ein rechter Winkel?“
Muss leider antworten: „90°, heißt soviel wie, Wasser kocht gleich.“
Da muss ich an ein paar Ecken nacharbeiten, sonst lacht man mich bei der Bauabnahme aus.

Bis zum nächsten mal.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neues vom Wohnmobilbau

Es geht weiter, zwar langsam, aber immerhin.
Der Rohbau der Möbel ist fast fertig. Nun werden Türchen und Leisten gesägt, geschliffen und montiert. Viel klein in klein.
Heute möcht ich den hinteren Teil zeigen. In Fahrtrichtung rechts ist der Kleiderschrank. Dachte erst, Stange rein und fertig, aber die Frau des mobilen Hauses hatte Wünsche. Die habe ich natürlich erfüllt.
Dre Srank ist rund 80cm breit und hat eine echte Tiefe von 60cm.

Für richtige Bilder müsste ich ein paar Schritte zurück, geht leider nicht.
Der Schrank wurde unterteilt und die Kleiderstange hat nur rund 50cm und die Kleider etwa 120cm zum hängen. Unten gab es zwei Fächer für Allerlei. Links wurden 25cm abgetrennt und mit 40cm tiefen Fächern ausgebaut. Davor habe ich ein schwenkbares Regal, welches die Fächer verschließt, montiert. Zuerst sollten die kleinen Fächer auf der Türe montiert werden, aber die Schranktüre wird als Badezimmertüre benötigt und die Fächer würden dann Platz in der Dusche beanspruchen, das geht aber nicht.


Nun mal ein Blick in Richtung Ausgang im Heck des Fahrzeuges. Links im Bild, der geschlossene Kleiderschrank, rechts im Bild deas Badezimmer.

Öffnen wir mal das Badezimmer. Die linke Badezimmertüre verdeckt/verschließt die Eingangstüre schon halb und wir sehen das Waschbecken. Die schwarz-gelben Klebestreifen vom absägen werden noch gegen Holzleisten getauscht. Der Wasserhahn hat einen Brausekopf, welchen man herausziehen kann. Der Oberschrank beherbergt den 20-Liter-Boiler, der mit 230 oder 12 Volt aufgeheizt wird. Der Fußboden hat einen Ablauf und ist als Duschtasse ausgelegt.
Das Waschbecken ist wie eine Schublade gebaut und kann zum Toilettengang nach hinten geschoben werden. Im Unterschrank ist eine Trenntoilette Separett – Villa 9010 verbaut.

Sie steht auf einer Drehkonsolle und kann zur Benutzung herausgeschwenkt werden.

Wenn man den Kleiderschrank ebenfalls öffnet, hat man die nötige Privatsphäre.

Soweit für heute.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neues vom Wohnmobilbau

Boden festverklebt.

Wieder ist ein Bauabschnitt gemeistert. Der Holzboden ist nun flächig mit dem Sandwich verklebt. Der Bodenaufbau ist 30mm Sandwich, 1mm Glasfaserkunststoff, 28mm Schaum, 1mm Glasfaserkunststoff. Darauf mit Körarur 666/90 verklebte Holzleisten, 20mm breit und 30mm hoch. Darüber verleimt und verschraubt 8mm Buchensperrholz. Die 30mm Höhe der Holzleisten entspricht der Höhe des Warmluftverlaufes, die zwischen dem Sandwich und dem Buchensperrholz eingeblasen wird.
Gestern Besuch von Freunden auf der Baustelle gehabt. Damit die nicht in Ohnmacht fallen die ganze Baustelle etwas aufgeräumt. Dadurch konnte anschließend zügig das Stück vor der Küche geklebt werden. Heute habe ich dann den Eingangsbereich, sprich die Duschwannen, geklebt.
Nun liege ich faul auf meiner Sofa und genieße den Sonntag.
Hier mal ein Bild zu den Holzleisten im vorderen Bereich bei den Sitzbänken. Ich hoffe das nun alle Klarheiten beseitigt sind
Bodenaufbau

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Boden festverklebt.

Deckenverkleidung im Bad montiert.

Neben vielen Kleinigkeiten heute die Deckenverkleidung im Bad montiert.

Es handelt sich um 4mm Pappelsperrholz. Drei LED-Leuchten montiert. Eine ist „Ganglicht“ und die anderen zwei sind im „Badezimmer“.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Deckenverkleidung im Bad montiert.

Sitzbänke, habe fertig.

Sitzbänke. Habe fertig.

Andere Seite.

Ist aber nur Rohbau. Warte noch auf die Schalter für die Beleuchtung in den Bänken. Lampen sind schon drin. Scharniere und Lack, dann ganz fertig. Das dauert aber noch ein paar Stunden.

Gruß Nunmachmal

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sitzbänke, habe fertig.

Es geht weiter

Heute wieder Nägel eingeschlagen. Die Holzverkleidung der B-Säule mit Körapur 666/90 geklebt. Geschätzt das ich 200gr Kleber brauche. Mit der Spachtel 180gr Kleber aus der Büchse in den Mischbecher gegeben und 30gr Härter unter gemischt.
Hat exakt gereicht. Mit dem letzten Rest noch Teile der Sitzbank fixiert.

Unten links im Bild kann man im Sockel der Sitzbank den Tunnel für einen der Tischfüße erkennen. Da schiebe ich den Tisch rein, wenn ich Platz brauche oder während der Fahrt.
Leider haben die Verkleidungen nachdem sie mit Kleber eingestrichen waren irgendwie nicht so toll gepasst wie bei der Anprobe. Ist halt so.
Hier ein besseres Bild der Aussparung für die Tischbeine.

Morgen ist ein arbeitsfreier Tag, Arztbesuche und diverse andere Dinge stehen im Kalender.

Gruß Nunmachmal

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Es geht weiter